Mit dem Gründonnerstag beginnt die wichtigste Feier der Kirche, die in drei Teilen gefeiert wird. Der Gottesdienst vom Letzten Abendmahl ist die Eröffnung, die ihren Höhepunkt dann in der Feier der Osternacht finden wird. Am Gründonnerstag gedenkt die Kirche dem Ursprung ihrer Liturgie und ihrer Caritas. Mahl und Fußwaschung verweisen auf die Liebe des Herrn, die Grundlage für den Karfreitag sein wird. Am Ende des Gottesdienstes lädt die Kirche die Menschen ein zu wachen und zu beten. Das Gebet erinnert an das Gebet Jesu im Garten Getsemani. Weitere Informationen zum Gründonnerstag finden Sie hier.

Verbunden mit dem Gründonnerstag ist die Tradition der Caritaskonferenzen in unserem Pastoralverbund, Brot und Wein (heute Traubensaft) segnen zu lassen und zu den Kranken und Einsamen in den Gemeinden zu bringen.

Die Gottesdienste am Gründonnerstag:

Dreis-Tiefenbach 9.30 h Segnung von Brot und Wein
Netphen Pfarrkirche 15.00 h Segnung von Brot und Wein; 16.00 h Beichtgelegenheit; 20.00 h Abendmahlfeier, im Anschluss Gebet am Ölberg
Walpersdorf 18.30 h Abendmahlfeier, anschl. Agapefeier im Pfarrheim
Irmgarteichen 19.00 h Abendmahlfeier, im Anschluss Gebet am Ölberg

 

abendmahl